Montag, 3. Oktober 2011

can't forget you.




soll ich dich vergessen? soll ich um dich kämpfen?
was soll ich machen? 
du machst mich krank. deine ganzen gedanken. deine ganzen zweifel an dir selber.
du machst dich selber kaputt. aber du merkst es nicht.
und du lässt andere um dich herum mit dir leiden.
mit jedem einzelnen wort;mit jedem negativen über dich ist es wie ein messerstich in meinem herz.
du redest mich dicht. 'ich bin hässlich';'ist doch egal was mit mir ist';ja, selbstmord ich komme'
ich kann das nicht mehr! ich kann es einfach nicht.
es tut weh mir deine worte anhören zu müssen. es tut weh die ganze zeit an dich denken zu müssen und zu überlegen was du gerade machst. es tut weh sich den ganzen tag sorgen zu machen.
abends liege ich in meinem bett und frage mich was gerade in dir vorgeht. was du machst;was du denkst.
am liebsten würde ich bei dir sein. die ganze zeit. dich an sachen hindern, die dich kaputt machen.
denn so hörst du ja nicht auf mich. du lässt dir nicht helfen. stattdessen sagst du, dass dir nicht geholfen werden kann...du hast es doch noch gar nicht versucht?! du lässt keinen an dich ran. niemanden. alles bleibt bei dir. alles frisst du in dich rein. 
aber ich merke wenn etwas ist. also sag es mir doch. und mach dich damit nicht verrückt!
es ist nicht immer alles egal. gar nichts ist egal. auch nicht das was mit dir passiert.
mir zumindest nicht. und es gibt da ein paar andere personen die das genau so sehen. denke ich.
verdammt. mach dich nicht verrückt! mach mich nicht verrückt!
in jedem leben gibt es einen sinn. auch in deinem. also mach endlich die augen auf.
mach die augen auf und seh' die guten seiten. guck dich an und sag;hey - ich seh gut aus.
aber steh nicht da und sag, dass alles keinen sinn macht;dass du ünnötig, klein, dumm und hässlich bist. denn das stimmt nicht.
mach die augen auf! bitte. tu' mir doch endlich diesen gefallen. es ist nur ein kleiner. also? warum ist es so schwierig? warum versuchst du es nicht?
du bist toll! begreif' es. und du bist nicht egal. nicht egal für einen ganz bestimmt menschen der zufälliger weise genau hinter meinem bildschirm sitzt. 

du willst wissen warum ich traurig war und warum ich es immer noch bin? nun;das alles ist der grund. das ist die erklärung. versteh' es, bitte. ich könnte das nicht. ich könnte nicht ohne dich. und einige andere auch nicht. versteh das doch! bitte.

ich liebe dich.

Kommentare:

  1. Dein Blog gefällt mir wirklich gut und hat definitiv mehr Leser verdient. Ich verfolge dich und würde mich sehr über deinen Besuch freuen :)

    San von
    owlspassion.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. ich versteh deine sicht, aber auch die deiner freundin (?).. ich hoffe für dich und sie und EUCH, dass es sich lohnt, dass du kämpfst
    hör dir das mal an und zeig's ihr vielleicht auch mal.. gibt's im internet leider nur noch live zu hören, sonst kannst du mal auf simfy.de gucken.. http://www.youtube.com/watch?v=pFJHDsXGDqE
    xoxo, mary

    AntwortenLöschen
  3. Grad deinen Blog endeckt und begeistert. Die Gedanken, kenn ich in Ansätzen. Hoffe es wir besser für euch und kämpfe weiter! Es ist wichtig. :)
    Liebe Grüße udn guck doch mal bei mir vorbei
    Bianca

    http://anotherlifeby-me.blogpsot.com

    AntwortenLöschen