Dienstag, 29. November 2011

ich komme mir vor, wie eine spieluhr.






Wie eines dieser kleinen Dinger, die man aufzieht wenn man
Abwechslung braucht.
Wie eines dieser kleinen Dinger, bei denen jede Bewegung vorprogrammiert ist. Jede Bewegung vorhersehbar ist, ohne jegliche Abweichung.
Ja, genauso wie eines dieser kleinen Dinger komme ich mir vor.
Ihr zieht mich auf, wenn ihr alleine seid. Wenn euch langweilig ist und ihr Unterhaltung braucht. Wenn ihr Abwechslung braucht von eurem Alltag.
Ihr zieht mich auf wann ihr wollt. Eine Spieluhr hat ja keine Gefühle, man muss nicht auf sie achten.
Ihr zieht mich immer in derselben Erwartung auf. In der Erwartung, dass ich perfekt funktioniere, dass alles nach Programm läuft, dass es keine Abweichungen gibt.
Aber ihr vergesst, dass  Fehler im Programm auftreten können  und dass die Spieluhr stehen bleiben kann.
Ihr vergesst, dass ich ein Mensch bin und keine Spieluhr. Ihr vergesst, dass ich Gefühle habe und einen freien Willen. Ihr vergesst, dass man mich nicht programmieren kann.
Ihr vergesst, dass ich ein Mensch bin und keine Spieluhr. Ihr vergesst, dass ich die Möglichkeit habe einen Schlussstrich unter alles zu ziehen.

sag mir nun;ist das wirklich das ende?





bilder der letzten tage. die beiden oberen sind vom wochenende bei meiner oma. und die beiden unteren von gestern aus der schule.
ich hab gerade nicht besseres zu posten - tut mir leid. und ich will euch nun auch nicht mit meiner herzmatsche volljaulen. 

ich bin krank. mal wieder. langsam regt es auf. dann sitzt man den ganzen gottverdammten tag zu hause, hat schmerzen und wartet darauf, dass irgendwas spannendes passiert. ja, suuuuper aufregend. ich wollte kurzfristig doch noch zur schule, aber meine mami' hat mich ja nicht gelassen.. toll und eigentlich war ich mit meinem freund verabredet. aber da der nicht an sein handy geht oder sonst irgendwie zu bemerken gibt, dass er noch lebt hat der jetzt auch keine ahnung von dem ganzen shit. bei ihm zu hause tun auch alle immer so als wären sie tod, indem sie nicht an's telefon gehen. ach..geiler kram das alles -.-' 
naja..wenigstens hatte ich heute mal ein wenig zeit mir gedanken zu machen..so um mein leben und was weiß ich. ich hab den entschluss gefasst erst mal alles zu beenden und zu klären. also..mit ihm. und dann..erst mal klar kommen und dann weiterschauen. irgendwie wird das schon. ich meine;irgendwann wird alles wieder gut. oder? also..sagen zumindest immer alle. also werde ich dem ganzen kram mal ein bisschen glauben schenken. 

lief' bis jetzt den ganzen tag auf und ab;

hups - tut mir leid;ich bin heute irgendwie komisch drauf. ich weiß nicht woran das liegt. wie auch immer. 

naja..das war's auch schon wieder..so lagebericht mäßig und soow.
xoxo;mia ♥

Montag, 28. November 2011

es tut mir doch leid;



ich bin doch bereit - mich so zu ändern, dass nur für dich diese sonne scheint.

________________________________

tut mir leid, dass ihr in letzter zeit so wenig von mir zu hören bekommt. aber irgendwie passiert so viel..mein leben wird gerade einfach nur durcheinander gewürfelt.
zu viele gefühle;zu viele gedanken..einfach viel zu viel. zu viel um das alles aufzuschreiben.
bald bekommt ihr mehr zu hören und so.

XOXOXO

Donnerstag, 24. November 2011

ich "scheiß" auf eure meinungen.



wisst ihr, ich versuch immer für jeden irgendwie perfekt zu sein. immer versuche ich es. immer versuch ich es allen recht zu machen;will doch nur, dass alle glücklich und zufrieden mit mir sind. aber irgendjemand hat immer ein problem - irgendjemand findet immer irgendwas, was ihn stört. aber..wisst ihr was? gerade jetzt, ja jetzt fang ich an einfach auf eure meinung zu verzichten. ich fang jetzt an zu leben, wie ich mich wohl fühl';wie es mir gut geht. wer mich so nicht nimmt hat pech gehabt. auf diese leute, die mich ständig nur verändern wollen kann ich ganz gut verzichten. ich brauch euch einfach nicht. denn jetzt langsam ist der zeitpunkt gekommen, was aus mir zu machen. und zwar so, wie ich mich auch wohl fühle. ich bin nicht eure marionette. ja, ich hab mich die letzten monate vielleicht so benommen - aber ich bin es nicht, okay? das alles hat hier und jetzt ein ende. ich führe ein eigenes leben;mit eigenen entscheidungen. ihr habt mir gar nichts zu sagen. 
ich werde leben. auf meine art und weise. und niemand wird mich mehr ändern. 

it's not supposed to be like that.



ich sollte nicht so fühlen, nein;nicht für dich. doch ich will diese gefühle für niemand anderen haben. es sollte nicht so weh tun, nicht wegen dir. eigentlich sollte es nie so sein, aber es ist so.
ich sollte nicht ständig daran denken;nicht an dich. nicht an deine worte;deine berührungen oder küsse. an nichts sollte ich denken. doch du schleichst dich immer wieder in meine gedanken. heimlich, still und leise. 
es sollte nicht so sein, nicht zwischen uns..es sollten keine gefühle bestehen. nein, denn das hier ist zum scheitern verurteilt.
für mich ist es zum scheitern verurteilt. weil ich euch beide. dich und sie nie auseinander bringen wollte. ich weiß nicht, wie deine hinsicht darauf ist, aber mir geht es schlecht. schlecht, weil ich schon wieder so viel kaputt mache. weil ich schon wieder nur mist baue. 
aber..darf ich nicht ein einziges mal an mich denken? an meine gefühle? an mein glück? 
darf ich es nicht? 
immer bin ich für andere da;löse deren probleme. mache alles, um die engsten freunde lächeln zu sehen. und zwischendrin vergesse ich, wer ich eigentlich bin. vergesse ich, was ich eigentlich will.
ich weiß nicht wie deine gefühle stehen;ich weiß nicht, wie es bei dir aussieht. aber durch meine gefühle wäre ich bereit alles nur für dich stehen und liegen zu lassen was nur geht. 



was bin ich? dein schoßhünd'chen? nein, ganz bestimmt nicht. ich bin es nicht und ich werde es nie sein. für was hälst du dich? - ganz ehrlich?! meinst du, ich würde dir hinterherrennen? so, wie ich es bei den anderen auch gemacht habe? nein, ich werde dir nicht hinterherrennen. weil ich aus meinen bescheuerten fehlern gelernt habe. weil ich eingesehen habe, dass ich daran kaputt gegangen bin. aber weißt du was? nein, an dir werde ich nicht kaputt gehen! ich werde es beenden, ganz normal. und ich werde sagen;ja, schaut her, das war mal mein freund, aber unsere zeit ist abgelaufen - es funktioniert nicht mehr. weil ich mit dem ganzen kram nicht leben kann. weil ich mich nicht länger egal fühlen will. es wird dieses ende nehmen. auch wenn es vielleicht schmerzen wird. ich werde das durchstehen. wieder frei sein - eigene entscheidungen treffen und mich nicht von irgendjemandem abhändig machen. punkt. aus. ende. das war's.



when you look me in the eyes;and tell me that you love me - everything's allright. 

Mittwoch, 23. November 2011


"Hey - Ich liebe dich!" 
______________________

and i still repeat the things you said to me in my head. 

unsere zeit ist abgelaufen;für immer vorbei.

mir bleibt nichts anderes übrig, als den schmerz in mir zu vergraben. es wird nie mehr so sein wie früher. die farben werden nie wieder so sehr strahlen und das leben hat für mich jetzt schon so viel an bedeutung verloren. ich kann mich nur immer und immer wieder fragen, wieso du gegangen bist und mich in dieser leere zurückgelassen hast. mein herz ist zerfetzt und es wird nie wieder ganz heilen, bis ich endlich den weg zu dir gefunden habe. ich wünschte, ich könnte schon jetzt ganz nah bei dir sein, aber ich weiß, dass du das nie gewollt hättest. nein, du hättest es nie gewollt. also bin ich stark. nur für dich. ich hab es schon so oft gesagt, aber immer wieder kommt es über mich her. immer wieder fällt dieses gefühl über mich her - dieses gefühl von leere und einsamkeit. ich versuche nicht zu lächeln - nein, ich versuche einfach nur eine harte;steinharte fassade zu bilden. denn ich will nicht jede sinnlose sekunde meines lebens mit tränen füllen. ich verfluche gott und diese welt, weil auch mir mein leben genommen wurde als du starbst.

Montag, 21. November 2011

gerade einfach nur






glücklich ♥

kennt ihr das? kennt ihr es, wenn euch gerade einfach nur etwas total wunder wunderschönes passiert ist? ob ihr nun eine nachricht von einer bestimmten person bekommen habt, ob ihr euch mit einer person vertragen habt, mit der ihr schon lange stress hattet oder ob ihr gerade einfach nur glück in der schule habt?!
es sind alles so unglaublich geile gefühle.
und ich kann deswegen gerade auch nicht wirklich annähernd poetisch oder wie auch immer schreiben. weil ich gerade einfach nur total am ausflippen bin.
am asuflippen;ausrasten - ich kann diesen scheiß hier nicht fassen. macht mich doch nicht so glücklich eyy. haha.
ich bin schon irgendwie behindert.
thihi.
naja..ich hoffe ihr startet nun auch so motiviert und lebensglücklich in den tag, wie ich.
XOXOXOXOXOXOXOXOXOXOXOXXXXXXX ♥

Sonntag, 20. November 2011

ist es nicht erlaubt?




ist es nicht erlaubt auch mal eigentlich unerlaubte sachen zu tun?
ist es nicht erlaubt, selbst wenn man sich dabei im ersten moment einfach nur gut fühlt?
ist es dann falsch oder richtig? ich weiß es nicht.
ich weiß nur, dass ich mich von meinem herz hab lenken lassen. ich weiß nur, dass ich das getan habe, was sich gut angefühlt hat und was mich einfach nur glücklich machte. 
ich weiß nur, dass es mich vergessen ließ und dass ich einfach irgendwie frei war. - mit dir.
vielleicht war es egoistisch - vielleicht auch nicht. die einen sehen es so die anderen so.
aber es ist mir eigentlich egal.
denn..darf man nicht auch mal einfach nur an sich denken?


einfach nur mal das tun, was einem gut tut. einfach mal alles vergessen, was eigentlich alles um einen herum geschieht. mit den gedanken einfach nur beim hier und jetzt sein und alles andere ausblenden.
darf man es nicht?

egal ob nun 17:17;08:08;12:12 oder 23:23 - ich denke 24 stunden an dich!

Beste Freundin

Samstag, 19. November 2011




& jetzt steh' ich hier;vor dir. 
wie romeo vor julia. 
denn du bist der, der eine von millionen.

weil mich die and'ren millionen einfach  nicht mehr interessieren.

ihr wollt mir sagen was ich zu tun habe?



ich hasse euch gerade alle - ja, euch alle mit eurem glücklich getue. euch alle mit eurem ständigen gelächle. langsam halt ich das nicht mehr aus.ich kann es nicht mehr.
aber wartet nur - es wird die zeit kommen, in der ich lachen werde. irgendwann. ja, irgendwann.
wie stellt ihr euch das leben vor? einfach? glaubt mir, es ist nicht einfach.
es ist kalt, hart und ungerecht. versucht mir nicht irgendwas zu erklären wovon ihr keine ahnung habt. ihr wisst nichts;einfach nur nichts. 
genießt ruhig die zeit, in der ihr das wahre leben noch verdrücken könnt;in der ihr fliegt und frei seit.
aber versucht mir bloß nicht zu sagen, wie das leben ist. denn ihr habt einfach keine ahnung!

Freitag, 18. November 2011

so ein guter tag;so gute leute.
SO eine gute Laune.
zufrieden mit allem. einfach nur zufrieden und glücklich.
das wird jetzt nur ein kurzer berichtspost;weil ich gleich schon los muss zu'nem kumpel und dann abends einen auftritt hab (:

ich wünsch' euch allen auch noch einen schönen tag! ♥
auf kommentare antworte ich morgen.

allerliebste grüße, mia :)

Donnerstag, 17. November 2011

happiness;

nur DU machst mich glücklich ♥

//vom 16.11.11

Engel können fliegen;sagte sie und sprang.
alle reden durcheinander - alle lachen. ob nun über die nächste stunde;ihre pläne für den tag oder sonstwas. alle scheinen sie so glücklich. alle sind so verdammt glücklich.
und in mitten sitze ich. mein körper zittert;bebt. ich betrachte meine hände - kann sie nicht kontollieren. will mich wieder schneiden. 
die ganze zeit dieser schmerz;überall. dieser druck. ;ich will auch endlich mal so richtig "glücklich" sein. - so wie ihr alle. will auch so frei sein;ohne gedanken.
ich halte es nicht aus - will hier weg. einfach nur weg. nur weg. weg.
ausweg;schultoilette.
verschließe die tür - ich spüre die schweißperlen auf der stirn. gleite mit dem rücken die wand entlang runter auf den boden. ziehe meine knie an meinen körper;umschlinge sie mit meinen armen und lausche endlich ein einziges mal dieser stille. - für einen bruchteil einer sekunde.
und auf ein mal überkommen mich wieder die ganzen gedanken. - schon wieder höre ich diese ganzen stimmen.
"du schaffst es nicht";"du bist schlecht";"sieh' sie dir alle an, sie sind glücklich. tja, nur du nicht. du hast es verbockt.";"nur du hast es nicht anders verdient."
STOP!
brauche ruhe;stille. ich muss mich beruhigen - darf jetzt nicht derart vor allen zusammen brechen. nein - nicht vor allen. darf es nicht. seit doch bitte ein mal leise;ihr, diese stimmen! ich muss mich sammeln.
Stille. ich vernehme nichts - nur das geräusch meines atems.es ist ruhig. endlich.
dieses betäubende gefühl auf den ohren ist erdrückend, aber endlich kann ich einfach mal ich sein - ganz ohne gedanken. irgendwie. ich - einfach als mensch. einfach nur eine leere person. ein mal ohne gefühle. für ein paar kleine augenblicke.
ich zittere immer noch. versuche zu lächeln;will lächeln. - will doch nur ein mal glücklich scheinen. doch ehe sich meine mundwinkel auch nur annähernd nach oben bewegen spüre ich die tränen in meinem gesicht.
plötzlich höre ich die toiletten tür;schritte.
lachende mädchen. nein!;ihr könnt immer her kommen - wirklich immer. doch bitte nicht jetzt. geht weg;verschwindet!
versuche mein schluchzen zu stoppen - will nicht, dass sie mich bemerken.
zittere noch mehr. sie lachen - ich halt' es nicht aus!
am liebsten würde ich hier raus rennen;einfach auf ein mal weg sein.
aber ich kann es nicht. nein;nicht jetzt. kann nicht in diesem zustand zu meiner klasse oder sonst wo hin. ich müsste nur noch mehr lachende gesichter betrachten.
kann es nicht;will es nicht. nicht so.
die tränen fließen immer und immer mehr. das schluchzen lässt meinen körper immer wieder für einen kurzen moment zusammenzucken.
und dann endlich;sie sind weg. - ihr gelächter ist endlich weg.
ich kneife mich;bin ich noch da? AU! ja, bin ich.
krempel meine jacke hoch - betrachte die wunden und narben. mehr tränen.
sie treffen auf die wunden - es brennt.
ein blick auf die uhr;8:37 uhr. gleich beginnt die zweite stunde.
muss hier jetzt weg. wische mir die tränen aus dem gesicht;atme tief ein und aus - versuche mich zu beruhigen. richte mich auf - und stürze mich wieder in diese welt;voller lügen und betrug.

wie eine melodie in meinem kopf


wie ein ohrwurm, der nicht verschwinden will. ein ohrwurm, der sich immer tiefer in mein gehirn eingräbt und bleibt. wie eine melodie, die nie aufhören will. eine melodie, die so unglaublich bezaubernd schön ist, dass sie mich hypnotisiert. so, dass sie mich die kontrolle verlieren lässt. nur noch diese melodie spielt in meinem kopf. immer und immer wieder. durchgängig singt mir mein unterbewusstsein dieses lied. du bist wie dieses lied. so unbeschreiblich schön;so leicht;so unbeschwert. du gibst mir das gefühl richtig zu sein - richtig für dich. bitte geh' nie. denn ich hab endlich diesen jungen gefunden, den ich eigentlich immer wollte - der immer für mich da ist. 
nein, ich denke nicht, dass du perfekt bist - denn kein mensch ist perfekt. ich denke eher, dass du verrückt bist. aber perfekt für mich.

Dienstag, 15. November 2011

irgendwie bist du scheiße.

muss dem drang stand halten.



darf nicht wieder zu den klingen greifen. hab es versprochen.

darf es nicht wieder tun. es versprochen.
nie wieder den befreienden schmerz spüren. versprochen.
ich darf es nicht. darf es nicht;darf es nicht;darf es nicht.
verdammt;ich will aber! ich kann es nicht mehr alles in mich hineinfressen.
ich will mich selbst verletzen für meine dummheit. will mir selber weh tun.
ich bin so dumm. so dumm und naiv. 
ich verdiene es;also lasst mich gefälligst mein ding tun!
lasst es mich doch einfach machen.
aber wenn..breche ich wieder vertrauen - wieder versprechen.
ich hab es ihm versprochen und ihr. 
ich kann es nicht brechen. kann es einfach nicht.
ich muss der sucht stand halten. muss es vergessen.

yep;i know - but it hurts.




ja, ich weiß - eigentlich brauch es mich nicht interessieren. eigentlich sollte ich mir meine gedanken nicht daran verschwenden. denn eigentlich..hab ich nichts mehr mit dir zu tun. 
doch als ich es gesehen habe. als ich nur diese eine facebook meldung gesehen habe...
du und sie. es fühlte sich dumpf an;ein stechender schmerz in meiner brust. wie ein messer.
und ich verspüre diesen schmerz immer noch. aber..warum hab' ich diesen schmerz überhaupt?
warum? warum hab ich diesen hass auf dieses mädchen?
ich will euch nicht zusammen sehen;nein, ich könnte es nicht!
ich will es nicht. nein - stop.
warum hab ich diese angst davor?


vielleicht einfach nur deswegen, weil ich dich auf irgendeine art und weise wieder haben will?!
ja, vielleicht weil du mal mein m. warst. weil du mal mein süßer m. warst der mir jeden tag mindestens 2 simsen geschrieben hat;ob nun 'guten morgen, meine süße :)' oder 'gute nacht, kleine.:)'.
ich vermisse dich. obwohl ich eigentlich nie so sehr die gefühle für dich hatte. 
da kann man mal sehen, wie viel einem ein mensch bedeutet. schade nur, dass man es irgendwie immer erst dann merkt, wenn es zu spät ist. 
ich würde so viel für unsere freundschaft geben. ja, glaub mir.


ich war dir gegenüber nie fair - ich hab deine gefühle für mich nicht wahr genommen.
hab sie ignoriert. bin darauf herum getrampelt..ohne es so wirklich zu merken.
jetzt aber..wo ich drüber nachdenke. jetzt aber fällt mir auf was ich schon wieder  alles falsch gemacht habe. bitte lass die zeit sich zurückdrehen;bitte lass mich alles besser machen.
bitte. weil..;ich vermisse dich. wirklich.

Montag, 14. November 2011

grauer tag. tausende gedanken. kann sie nicht so richtig in worte fassen. nur eine person, die für mich da ist und der ich sehr sehr dankbar bin. ich hoffe, sie liest das, und weiß, dass sie gemeint ist. morgen gibt's wieder lesestoff. tut mir leid, dass ich in letzter zeit ein wenig hinterherhänge..

love is only a word until someone comes and shows you the meaning of it.


du hast mir die bedeutung gezeigt.
danke. ich liebe dich mehr als alles andere ♥

Sonntag, 13. November 2011

und immer um dich lächeln zu sehen muss ich unsere bilder anschauen. und es tut einfach nur weh.


es tut einfach nur weh. weil ich dich gehen lassen hab. weil ich dich einfach so losgelassen hab.
und weil ich nie wieder soetwas wie dich finden werde. nie wieder.
und weil ich dich vermisse. dich. dein lachen;deine stimme. wie hört sich dein lachen überhaupt noch an?


ich weiß es nicht mehr. es ist verblasst. aber ich will dich wieder lachen hören. ich will dich wieder zum lachen bringen. ich will wieder bei dir sein. tag ein. tag aus. einfach nur die ganze zeit. wie damals.
ich will wieder deiner wundervollen stimme lauschen. ich will dir helfen, bei all dem was du tust.
ich möchte wieder dieses eine mädchen für dich sein. die, die du mal allerbeste freundin genannt hast.
ich möchte wieder an deiner seite sein. ich vermisse dich so sehr.
ja, ich weiß;es interessiert dich nicht. ich weiß auch nicht, warum ich es hier gerade so schreibe.
denn ich habe solche texte schon tausend mal geschrieben.
eigentlich ist es egal. vergangenheit. verdammt;es tut weh die tatsachen zu realisieren.
shit. muss vergessen. alles vergessen. voraus blicken.

Samstag, 12. November 2011



I can love you;I can love you;I can love you round the clock, babe

wenn der bass meinen körper kontrolliert.


mein kopf ist frei - frei von allem. es gibt nur mich und die musik. nur diesen moment. nur den bass.
nur den bass;den takt;die melodie;die musik. 
ich bin eins mit den tönen. mein körper ist angespannt. bewegung nach bewegung. eine schnelle reihenfolge von dem was ich ausdrücken will. ich tanze mir alles von der seele. so als würde keiner zu sehen. nur ich bin hier. nur ich. und ich bin frei. ich fliege. ICH BIN FREI.

wandel der gefühle.




in letzter zeit fahr ich eigentlich immer nur im sekundentakt bergauf bergab. 
den einen moment bin ich total gut drauf und dann im nächsten finde ich wieder irgendwas was mich traurig macht. die letzten tage nur frust gefressen - mit ihm geht's auf irgendeine art und weise bergab. was weiß ich. in der schule ist er einfach nur total abweisend. und ja, geschnitten habe ich mich auch wieder. verdammt!;ich will es los werden, man. wie sehr ich es auch möchte - ich bekomm's nicht auf die reihe. ich bekomm' es einfach nicht hin. ich bin dumm. dumm;dumm;dumm. und gestern abend ging es mir mit einem mal total gut. ich hab getanzt;bin rumgesprungen;musik gehört - mich gehen lassen. vielleicht sollte ich das öfter machen. 
naja. schule nervt. besser gesagt;meine klasse nervt. diese ganzen bescheuerten kinder sind einfach nur zum aufregen. aber das thema hab ich ja schon ein mal erwähnt. außerdem will ich mich jetzt nicht wieder darüber unterhalten, sonst geht's mir gleich wieder scheiße. sonst ist schule ganz gut. hab gestern zwei zweien wieder bekommen - englisch und latein. yeaaahy! 
zu hause ist es momentan ein bisschen stressig. mutti macht immer unnötig stress und regt sich über jeden klein kram auf. jetzt hab ich endlich wochenende und es wird einfach nur super !:)
gegen 12:30 uhr heute mach ich einen workshop an meiner tanzschule mit - hip hop;popping ♥
wird eine ganz schöne arbeit. aber danach werd' ich dann zu IHM fahren und endlich wieder in seinen armen schlafen können. morgen hat seine mum' geburtstag und ich hab noch kein geschenk. shit. muss mir noch irgendwas einfallen lassen. naja.
morgen bin ich dann noch wahrscheinlich mit der allertollsten unterwegs;höchstwahrscheinlich werden wieder mal ein paar bilder folgen. hihi.
so - und jetzt werd ich erst mal die musik aufdrehen, die gedanken schweifen lassen und nebenbei ein paar texte für euch schreiben. hat ja eine längere zeit jetzt an artikeln gemangelt. also werd' ich das mal nachholen.

xxxxx! 

man entscheidet sachen manchmal einfach ohne jegliche überlegungen.



oft war es keine gute idee, so zu entscheiden wie man entschieden hat. aber meistens können sachen daraus entstehen, die dich verzaubern. wenn du kein risiko eingehen willst, dann solltest du es lassen, dir überhaupt gedanken über bestimmte überlegungen zu machen. aber..hey! mehr als schlecht kann es nicht sein und wenn es gut wird, dann wirst du drüber lächeln können. 

es fängt meistens schon morgens an;direkt nach dem aufstehen. 
'zieh' ich jetzt das blaue oder das rosafarbende t-shirt an?' 
unser ganzes leben besteht aus entscheidungen. ohne, dass wir es direkt merken. ohne, dass wir uns so wirklich gedanken drüber machen. - trink' ich jetzt cola oder sprite? ; hör' ich jetzt lieber das oder das lied?
- sollte ich ihn fragen mit mir ins kino zu gehen oder eher nicht? ; sollte ich sie jetzt anrufen?
einige entscheidungen sind kleiner, die anderen wiederrum größer. aber oft machen wir uns gar keine gedanken darum. stellen unser herz auf stumm und gehen nur nach dem willen im kopf. 
und dann am ende merkt man, dass man doch lieber hätte überlegen sollen.

Freitag, 11. November 2011

Blogvorstellung.

so, endlich komme ich jetzt dazu die blogs vorzustellen.
ich muss erst ein mal kurz anmerken, dass ihr mir das echt nicht einfach gemacht habt. 
es waren alles echt wunderschöne blogs, aber ich habe jetzt letztendlich nur 5 ausgesucht.

ich hoffe, dass ihr es entschuldigt, dass ich keine collagen zusammengestellt hab. eigentlich wollte ich welche machen, aber schule und anderer kram stresst mich momentan einfach nur total.
weiteres dazu gibt es wahrscheinlich morgen.



verdammt nah dran 
Kathy;18 Jahre bloggt über ihre Gefühle in super schön gefassten Texten.



this is reality

Mimi;20 Jahre bloggt über ihre Gefühle und über ihr Leben.



[ekiém]

Maike;17 Jahre bloggt über süße Sachen zum selber machen, stellt Blogs/Shops und vieles mehr vor.
Auf jeden Fall einen Klick wert!



hope to die

Lila;15 Jahrverarbeitet mit ihrem Blog ihre Gefühle und Geschehenisse und macht dazu echt tolle Bilder.



WASTED TIME

und zu guter letzt komm' ich noch ein mal zu der süßen Simi;14 Jahre.
Sie bloggt über sich selber und ihren Alltag. Ihr Blog ist sowas wie ihr Tagebuch.

______________________________

nun;diese Blogs sind echt alle mal einen Klick wert.
die anderen auch - aber ich musste mich auf ein paar reduzieren.
ich bin mir noch nicht sicher, aber ganz vielleicht stell' ich auch noch die anderen Blogs vor.

viel spaß beim stöbern - und seit bitte nicht sauer, wenn ich euern Blog nicht vorgestellt habe!

allerliebste grüße;mia ♥

Donnerstag, 10. November 2011

Hallo ihr Süßen!
Mir geht es Momentan überhaupt nicht gut. Mir fehlen gerade die Worte dazu um es auszudrücken.
Brauche heute einfach mal meine Ruhe. Ich hoffe, dass ihr das versteht.
Morgen gibt's die Blogvorstellung und Texte - versprochen!
Hoffe, dass es euch besser geht und wünsche euch noch einen schönen Abend!

Allerliebste Grüße;Mia ♥

Mittwoch, 9. November 2011

vergesst die blogvorstellung nicht;die letzten stunden laufen :)

ich wünschte, ich könnte dich hassen;



dich einfach aus meinem herzen schmeißen, die tür hinzu abschließen und dich nie wieder rein lassen.
nie wieder einen gedanken an dich verschwenden. nie wieder dieses gefühl dir gegenüber haben.
aber es geht nicht. im gegensatz zu deinen gefühlen zu mir, war meine liebe zu dir aufrichtig.
du hast mein leben kaputt gemacht. es war ein perfekt zusammengesetztes puzzle. 
ich war so unglaublich glücklich. und dann kamst du;du hast puzzlestück für puzzlestück herausgerissen.
ohne, dass ich es gemerkt habe. du hast mich blind gemacht.
und ich merkte erst viel zu spät, was du angestellt hattest.
ich hab dir immer wieder chancen gegeben. immer wieder.
immer dachte ich, es würde gut werden. immer dachte ich, es würde wieder alles perfekt werden.
aber jetzt hast du mich liegen lassen. in mitten der zerstreuten puzzlestücke, die du auseinandergerissen hast.
und ich kann dich nicht vergessen. es geht nicht. ich will dich hassen. aber die positiven gefühle verschwinden nicht. sie hauen nicht ab;wie sehr ich es auch will. verdammt;was hast du angestellt? was hast du getan?
was hast du mit mir getan? lass mich in ruhe leben! lass mich mein ding machen! verdammt;geb mir endlich mein ganzes herz wieder. du hast es ausgenutzt! alles. du hast jedes wort, was ich zu dir sagte ausgenutzt. 
meine gefühle für dich. jede berührung;jeden kuss. mit jeder deiner taten hast du mich schwächer gemacht.
mit jeder deiner taten hast du mein leben auseinander gerissen. in noch mehr kleinere stücke. immer weiter immer weiter. und ich hab es nicht gemerkt. und jetzt versuch' ich es wieder zu richten. wieder alles zusammen zu puzzeln. aber du verschwindest nicht. du machst mich immer noch so schwach.
verdammt;wann kann ich dich endlich los lassen?

"Die Wahrheit ist immer das Beste;Lügen haben kurze Beine;Ehrlich währt am längsten."



aber warum lügen wir trotzdem? ja, warum belügen wir uns trotzdem selbst? 
warum machen wir das? ;

weil die wahrheit weh tut. ja, sie tut einfach nur weh, verdammt noch mal!
deswegen belügen wir uns;und wir glauben uns.
in der hoffnung, dass alles so wird, wie wir es uns vorstellen.
aber das leben ist kein wunschkonzert. es wird nie so, wie wir es uns vorstellen.
sachen passieren;unerwartet - plötzlich - ohne vorwarnung oder sonst was.
und irgendwann, wenn zu viel passiert - brechen alle lügen zusammen.
ob uns das jetzt gefällt oder nicht.
aber hier ist die wahrheit über die wahrheit;
sie tut weh. sie macht kaputt. sie ist ungerecht. also..lügen wir.



unaufhaltbarkeit der worte.



worte sind wie gegenstände oder bälle, die man um sich werfen kann oder wie schmetterlinge die behutsam von deinen fingern oder mund losschweben behandeln kann.
du willst wissen wo der unterschied liegt? zwischen bällen und worten oder schmetterlingen und worten?
nun;
sie treffen immer;tief ins herz - das ist der unterschied.
worte kommen, aber gehen nicht wieder so schnell. sie bleiben. sie fressen sich in deinen gedanken fest.

bis deine gedanken zerspringen. bis deine gedanken dich irgendwann verrückt machen.
du bekommst diese worte nicht aus deinem kopf. wie sehr du auch willst.
du machst dir gedanken über alles. fragst dich, was du getan hast, aber du findest keine antwort.
______________________________________________

Die Kunst ist es, mit deinen Worten gedacht umzugehen.
Denn sind sie ein mal ausgesprochen, kann sie keiner mehr zurück holen.

ich wünschte, du würdest mit meinem herzen sehen.



denn dann würdest du endlich einsehen wie wundervoll du bist;wie wundervoll du für mich bist. und du würdest sehen, wie sehr du mich verzauberst.
und vielleicht;ja, vielleicht würdest du auch die ganzen gefühle und schmetterlinge fühlen, die in mir toben, sobald ich dich sehe.

Dienstag, 8. November 2011

schön zu wissen, dass ich dir egal bin.




so weiß ich jetzt zumindest, dass ich mich nicht mehr bei dir melden brauch, dir hinterherlaufen muss oder mich fragen muss, wie's dir gerade geht. 

Montag, 7. November 2011

das monster im spiegel.

raus;weg;einfach weg hier!
ich bin so falsch;das alles ist falsch;falsch, falsch, falsch!
ich hab es verbockt. einfach nur verbockt. verbockt;verbockt;verbockt! verdammt noch mal.
ich bin zu schlecht für dich. ich hab dich doch gar nicht verdient.
geh' weg;ich will und kann dich nicht lächeln sehen. ich will dich nicht auch kaputt machen.
ich will nicht, dass dein leben genau so wird. bitte tu mir das nicht an.
ich bin schlecht. schlecht;schlecht;schlecht!
ich kann es nicht, verdammt noch mal. ich bin zu schwach. einfach nur zu schwach.
kann dem ganzen nicht mehr standhalten.
in mir zerbricht alles, aber keiner kann es sehen. keiner.
alle vertrauen meinem lächeln, aber keiner sieht was dahinter ist.
niemand. mit jedem moment wird mein herz schwerer.
ich habe einfach angst. angst vor der zukunft.
will nicht, dass es so wird, wie ich es mir vorstelle.
will es nicht. kann es nicht. ich halt's nicht aus;halt's nicht aus;nicht aus.
schaff es nicht. kann nicht wieder aufstehen. ich will. aber du rennst an mir vorbei.
es ist so leer in mir. so leer. hab keine kraft mehr.
kann euch nicht lächeln sehen. nicht zusammen.
nein;ich kann es nicht.
gucke runter;auf den boden - um dich nicht sehen zu müssen.
dich nicht glücklich sehen zu müssen.
um nicht weinen zu müssen. will nicht wieder weinen.
will nicht wieder an dem gleichen punkt stehen.
nein, ich will es nicht. ''verdammt;verschwinde.
geh;hau endlich ab!'' - brüllt es mich an.
das monster im spiegel.

Sonntag, 6. November 2011

kennst du das?




die frage ist vielleicht dumm, aber kennst du das, wenn du eigentlich total glücklich bist;beziehungsweise, wenn du es eigentlich sein könntest, weil einfach alles auf irgendeine art und weise perfekt ist, aber du bist es nicht, weil dich irgendwas blockiert? kennst du das? wenn irgendeine mauer vor dir steht aber du irgendwie nicht drumherum kommst? aber..eigentlich ist doch alles so perfekt. verdammt;warum bin ich denn nicht glücklich? woran liegt das? warum kann ich denn nicht einfach lächeln?

fear.





und ich steh' vor dir und mein herz beginnt zu klopfen - bis zum hals;ich kann es hören trotz all dem lärm um mir.  ich will nicht, dass es verrückt spielt, aber es tut was es will. 
ich steh' vor dir und ich spüre wie ich beginne zu schweben. ich merke, wie sehr ich dich liebe. und ich habe das bedürfnis dich nie wieder gehen zu lassen. wenn du mich umarmst - ich will dich festhalten. für immer. dich einfach die ganze zeit ganz dicht bei mir haben. ich will, dass du bei mir bleibst. ich brauch' deine nähe.
aber neben diesen ganzen gefühlen für dich bleibt immer wieder die unsicherheit. die frage;
ist es jetzt richtig oder falsch? - soll ich es geschehen lassen, oder sollte ich mein herz hüten?
soll ich mich verschließen und keinen mehr ran lassen? - ich mein';wenn ich keinen mehr rein lasse, dann kann auch keiner mehr raus und ich kann nicht mehr so leicht verletzt werden. ist es nicht so?
ich habe angst. einfach nur angst davor am ende wieder das kleine dumme mädchen zu sein. das kleine dumme mädchen, dass sich in jedes 'arsch' verliebt. das kleine, dumme, naive mädchen. ich will es nicht sein! nicht noch ein mal! nie wieder. 
aber es ist egal, wie meine gedanken sind. welche ängste ich habe. wenn du da bist werde ich alles vergessen. ich werde mich küssen lassen, ohne darüber nachzudenken. und ich werde glücklich sein. - ich werde alles vergessen und ich werde es einfach passieren lassen. ich weiß es. weil ich anders einfach nicht kann. nicht in seiner nähe. ich kann es nicht. ich bin zu schwach.
vielleicht aber sollte ich mir auch einfach mal nicht so viele gedanken machen. vielleicht sollte ich es auch einfach passieren lassen. vielleicht. mir ist klar, dass alles irgendwann und irgendwie ein ende hat. aber ich will nicht, dass ich am ende wieder die leidende bin.

& die angst bleibt.

Samstag, 5. November 2011

das schöne an fotos?




sie verändern sich nicht, obwohl die menschen die sich darauf befinden es tun.

and i wish you were here;still by my site.




du fehlst. du fehlst mir so unglaublich.
eigentlich bist du so nah - aber doch so fern.
hm;ich weiß gerade nicht, was ich noch schreiben soll. eigentlich wollte ich dir mit dem text noch mal sagen, was du mir eigentlich bedeutest. aber ich hab keine worte mehr für dich.
ich habe schon so oft die worte verloren, als ich von dir reden wollte. aber irgendwie habe ich nie die richtigen gefunden. ja, ich habe dann gesagt, dass du wundervoll wärst.
aber das ist viel zu untertrieben. du? du bedeutest mir echt eine menge.
du bedeutest mir mehr als mein leben. auch wenn wir uns so voneinander entfernt haben.
die erinnerungen sitzen tief. und jedes mal wenn ich an dich denke, wünschte ich, es wäre nie so gekommen. ich wünschte; du wärst hier.
ich wünschte, wir könnten die zeit zurück drehen und einfach wieder so frei sein wie damals.
damals klingt hochgegriffen. ja, ist es auch so gesehen. ich mein'; es ist nicht mal ein jahr her.
damals hin oder her.
du hast mir gezeigt, wie man lebt;wie man liebt. und wie man mit bestimmten dingen umgeht.
du warst die erste, die mich in den arm genommen hat und gesagt hat, dass alles gut wird. du warst die erste, bei der ich so richtig ich selber sein konnte. du warst die erste, die meine tränen in ein lächeln verwandelte.
du warst der grund, warum ich jeden morgen auf's neue mit einem lächeln aufgestanden bin und versucht habe stark zu sein.
aber jetzt - jetzt..wir sind so weit voneinander entfernt. wir haben uns so voneinander abgestoßen.
so sehr. es scheint mir wie meilen die du entfernt bist.
und nur dann, wenn du mich in deine arme schließt, fühle ich diese wunderbare wärme. ich fühle mich einfach  vollkommen. wenn auch nur für einen kurzen augenblick. es fühlt sich einfach nur gut an, dich dann wieder bei mir zu haben.
und am liebsten würde ich dich nie loslassen. am liebsten würde ich dich einfach festhalten und mitnehmen.
so wie früher immer.
aber leider ist heute nicht früher und man soll sich nicht an der vergangenheit festkrallen.
trotzdem trage ich dich immer bei mir.
ganz nah. ganz klein. ganz unscheinbar.
auf irgendeine art und weise bist du immer bei mir. auch wenn du es vielleicht nicht weißt.
auch wenn es dich vielleicht nicht interessiert.
aber irgendwie warst und bist du immer da.
ob nun in meinem herzen oder als  kleiner 'mauli'.
weißt du noch als du ihn mir geschenkt hast? es war der erste tag an dem wir uns so richtig nah gekommen sind. an dem wir uns so richtig kennen gelernt haben.
...



ja, es würde perfekt sein. einfach auf  'wiederholen' klicken.
immer und immer wieder. nur um dich wieder bei mir zu haben.
nur um dich wieder bei mir zu spüren. nur um einfach wieder das gefühl von vollkommenheit zu spüren.
nur ein einziges mal.
was würde ich nicht alles dafür geben?
wir sagten für immer.
warum ist für immer so kurz?
wahrscheinlich war ich einfach zu naiv. zu dumm. einfach zu dumm um zu verstehen, was ich für ein glück hatte. ohja - ich war zu dumm.
aber trotzdem. trotzdem danke ich dir dafür, dass du mein leben
für kurze zeit nahe zu perfekt gemacht hast.
ich wollte dich nie verletzen. ich wollte immer nur die welt für dich sein.
ich wollte,..ich weiß es nicht.
ich weiß nicht was ich wollte. wahrscheinlich wollte ich mehr und mehr. aber ich hab nicht begriffen was ich hatte. ich wusste es nicht zu schätzen.
verdammt;ich war zu dumm um die augen auf zu machen. ich war einfach zu dumm dafür.
ich war blind. ich dachte, alles wird gut. ich dachte, es kann nur besser werden.
ich hab nie an die zukunft gedacht. nie.
ich war das kleine dumme, blinde mädchen.
es tut mir leid;ich wollte es nie sein. ich wollte dich nicht los lassen.
ich wollte dich immer an meiner seite haben.
und jetzt?
es ist zerbrochen. wir sind zerbrochen.
ich wollte es nie. aber ich muss es so hinnehmen.
weil ich schuld daran bin.
trotzdem bleibst du für mich das wunderbarste mädchen, was mir je begegnet ist.
trotzdem bedeutest du mir immer noch die welt.
trotzdem bleibst du meine zuckermaus.

& ich weiß nicht, ob sich das hier irgendjemand durchliest.
ich weiß nicht mal, ob du dir das hier durchlesen wirst.
und ich weiß nicht, ob es dich interessieren wird oder ob es dich nerven wird.
aber es ist mir egal. weil ich mir gerade einfach mal alles von der seele geschrieben habe.
weil ich gerade einfach mal alles los geworden bin.
alles, was mir auf dem herzen liegt.
und es fühlt sich gut an, einfach mal alles losgeworden zu sein.
alles, was mir noch an dir liegt.
alles, was ich noch mit dir verbinde.
und es fühlt sich gut an..

danke'schön, dafür dass es dich gibt.
du fragst was ich jetzt erwarte? ich erwarte einfach nichts.
denn ich war die dumme. denn ich habe es zerstört.
aber ich will, dass du weißt, dass ich es nie wollte. nie.
ich liebe dich.





Donnerstag, 3. November 2011

und ich hoffe es geht dir gut;egal wo du gerad' auch bist.




ja, du bist weg. du bist dort oben.
aber es ist das was du immer wolltest.
und ich hoffe es geht dir gut dort. 
und ich hoffe, es geht dir besser. 
ich hoffe, du hast endlich das,
worauf du immer hingefiebert hast.
aber;verdammt! - warum hast du dich nicht verabschiedet.
das einzige was mir bleibt ist deine kette und dieser brief.
nur das. warum hast du deine gedanken nicht mit mir geteilt?
warum hast du mir nicht gesagt, dass du es vorhast?
ja, du hast gesagt, dass du es willst, aber nicht,
dass du es in die tat umsetzen wirst.
das einzige, was ich will ist doch nur noch eine umarmung.
eine einzige. aber ich bekomme keine mehr.
nie wieder. nie wieder werde ich diese warmen, innigen
umarmungen von dir spüren. 
nie wieder..
aber ich wünsche dir alles gute;
und hoffe, du bist zufrieden.
hoffe, du siehst, wie ich leide ohne dich, aber trotzdem stark bin.
nur weil du es immer wolltest..

tja, das leben ist halt kein spielfilm auf prosieben.





menschen kommen und gehen;
die einen bleiben evergreens 
und andere kommen nie wieder.
ob - schlechte kopie oder
instrumental;ist egal,
denn gut gemacht 
ist längst nicht original.

blogaward :)



ich habe einen blogaward von der tollen amelie bekommen :)
ich habe mich aber dazu entschlossen selber keine mehr zu verteilen, weil ich das alles schon 2 mal gemacht habe. aber hier nun meine 7 fakten;
1;mein zimmer ist seit fast 3 monaten durchgängig nicht aufgeräumt.
2;ich liebe es, alte sachen wieder zu finden.
3;ich hasse es, wenn ich jemandem immer und immer wieder hinterherrennen muss.'
4;mein teddy ist der tollste.
5;im kindergarten musste ich immer weinen, als meine mama wieder nach hause gefahren ist - ohne mich.
6;immer wenn ich geld bekomme oder mir verdiene muss ich es gleich immer ausgeben.
7;ich liebe männerdeos/parfüm :D

xxx;mia.

_______________________________
ps;vergesst die blogvorstellung nicht ♥


Dienstag, 1. November 2011


du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.du.

süße 32!:)




DAAAAAAAAAANKE für schon ganze 32 süße Leser!:)
An diesem Punkt wollte ich mal eine Blogvorstellung vorschlagen;ein Giveaway gibt's bei mir erst ab 50. Haha.
Ja - ich bin dumm :>
Also;für alle die gerne teilnehmen würden -
Voraussetzung ist natürlich, dass ihr Leser meines Blogs seit.
schreibt euren Namen;Alter;wie lange ihr schon bloggt;warum ihr eine Blogvorstellung wollt und nicht zu vergessen euren Bloglink in die Kommentare :)
Wenn ihr meinen Blog zusätzlich auf eurem vorstelle würdet, dann würde dies eure Chancen um 1 oder 2 Punkte erhöhen. Ende der 'Bewerbungen' ist am 10.11.11;dann werde ich 3 - 5 Blogs aussuchen :)
Viel Glück an euch alle!:*

xxx!