Donnerstag, 17. November 2011

//vom 16.11.11

Engel können fliegen;sagte sie und sprang.
alle reden durcheinander - alle lachen. ob nun über die nächste stunde;ihre pläne für den tag oder sonstwas. alle scheinen sie so glücklich. alle sind so verdammt glücklich.
und in mitten sitze ich. mein körper zittert;bebt. ich betrachte meine hände - kann sie nicht kontollieren. will mich wieder schneiden. 
die ganze zeit dieser schmerz;überall. dieser druck. ;ich will auch endlich mal so richtig "glücklich" sein. - so wie ihr alle. will auch so frei sein;ohne gedanken.
ich halte es nicht aus - will hier weg. einfach nur weg. nur weg. weg.
ausweg;schultoilette.
verschließe die tür - ich spüre die schweißperlen auf der stirn. gleite mit dem rücken die wand entlang runter auf den boden. ziehe meine knie an meinen körper;umschlinge sie mit meinen armen und lausche endlich ein einziges mal dieser stille. - für einen bruchteil einer sekunde.
und auf ein mal überkommen mich wieder die ganzen gedanken. - schon wieder höre ich diese ganzen stimmen.
"du schaffst es nicht";"du bist schlecht";"sieh' sie dir alle an, sie sind glücklich. tja, nur du nicht. du hast es verbockt.";"nur du hast es nicht anders verdient."
STOP!
brauche ruhe;stille. ich muss mich beruhigen - darf jetzt nicht derart vor allen zusammen brechen. nein - nicht vor allen. darf es nicht. seit doch bitte ein mal leise;ihr, diese stimmen! ich muss mich sammeln.
Stille. ich vernehme nichts - nur das geräusch meines atems.es ist ruhig. endlich.
dieses betäubende gefühl auf den ohren ist erdrückend, aber endlich kann ich einfach mal ich sein - ganz ohne gedanken. irgendwie. ich - einfach als mensch. einfach nur eine leere person. ein mal ohne gefühle. für ein paar kleine augenblicke.
ich zittere immer noch. versuche zu lächeln;will lächeln. - will doch nur ein mal glücklich scheinen. doch ehe sich meine mundwinkel auch nur annähernd nach oben bewegen spüre ich die tränen in meinem gesicht.
plötzlich höre ich die toiletten tür;schritte.
lachende mädchen. nein!;ihr könnt immer her kommen - wirklich immer. doch bitte nicht jetzt. geht weg;verschwindet!
versuche mein schluchzen zu stoppen - will nicht, dass sie mich bemerken.
zittere noch mehr. sie lachen - ich halt' es nicht aus!
am liebsten würde ich hier raus rennen;einfach auf ein mal weg sein.
aber ich kann es nicht. nein;nicht jetzt. kann nicht in diesem zustand zu meiner klasse oder sonst wo hin. ich müsste nur noch mehr lachende gesichter betrachten.
kann es nicht;will es nicht. nicht so.
die tränen fließen immer und immer mehr. das schluchzen lässt meinen körper immer wieder für einen kurzen moment zusammenzucken.
und dann endlich;sie sind weg. - ihr gelächter ist endlich weg.
ich kneife mich;bin ich noch da? AU! ja, bin ich.
krempel meine jacke hoch - betrachte die wunden und narben. mehr tränen.
sie treffen auf die wunden - es brennt.
ein blick auf die uhr;8:37 uhr. gleich beginnt die zweite stunde.
muss hier jetzt weg. wische mir die tränen aus dem gesicht;atme tief ein und aus - versuche mich zu beruhigen. richte mich auf - und stürze mich wieder in diese welt;voller lügen und betrug.

Kommentare:

  1. HAHA BIST DU DUMM UND SCHEIßE:D
    armselig.
    boah, man pech ey'
    bist du halt nicht glücklich, scheiß doch auf dein leben, bring dich wie sina um. geh sterben'
    los.los.los
    renn lars wieder hinterher, fick ihn.
    sei wieder eine schlampe, denn als schlampe warst du ein paar augenblicke glücklicher als du es jetzt bist'
    so ein armseliges stück dreck haha'

    AntwortenLöschen
  2. SCHEIß ANONYMES KIND! WENN DU NICHT DEN MUT HAST, SOLCHE WIDERLICHEN ANMERKUNGEN PERSÖNLICH ZU MACHEN, BIST DU EINFACH NUR BITTER UND ÜBERFLÜSSIG! DU HAST ES NICHT VERDIENT, GLÜCKLICH ZU SEIN, DICH ÜBER ANDERE LUSTIG ZU MACHEN, DICH DARAN ZU ERGÖTZEN, DAS IST EKELHAFT!!!!

    mia, ich bring jetzt einen ganz doofen spruch, aber der drückt g'rad aus, was ich dir sagen will:
    'hast du sorgen oder kummer, wähle einfach meine nummer.'

    AntwortenLöschen
  3. http://ch-rie.blogspot.com/2011/11/kopf-hoch-weiter-machen-weiter-atmen.html

    ich glaub daran, das du es schaffst.♥

    AntwortenLöschen